Über 100 IS Terroristen pro Tag als Flüchtlinge in Türkei

isq35sazx7hfe

Russischer Geheimdienst: Täglich kommen bis zu 100 Anhänger von al-Nusra und des „Islamischen Staates“ aus Syrien in die Türkei, wo sie sich als Flüchtlinge ausgeben.

Mit seinen Luftangriffen, die vor 17 Tagen begonnen haben, hat das russische Militär nach eigenen Angaben dem „Islamischen Staat“ in Syrien die Kampfmoral genommen und die Terroristen massenhaft in die Flucht geschlagen – berichtet Sputnik.

„Die Mehrheit der Banden sind demoralisiert. Immer mehr Kämpfer sind unzufrieden mit ihren Kommandeuren, es hat Fälle von Ungehorsam gegeben“, sagte Andrej Kartapolow, Chef der Operativen Hauptverwaltung des Generalstabs, am Freitag in Moskau vor ausländischen Militärattachés und Journalisten. „Fahnenflucht, die es vor kurzem noch nur vereinzelt gab, wird jetzt zur Massenerscheinung.“

Täglich würden bis zu 100 Anhänger von al-Nusra und des „Islamischen Staates“ über die Grenzübergänge Reyhanlı und Jarabulus aus Syrien in die benachbarte Türkei flüchten, wo sie sich als Flüchtlinge ausgäben, sagte der General weiter. Dabei berief er sich auf russische Aufklärungsangaben, insbesondere auf abgehörte Funkgespräche der Terroristen.

Quelle: mmnews.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.