Jugendliche Flüchtlinge sollen in Kasseler Kita untergebracht werden

kix40oq1sz

Kassel. In der städtischen Kindertagesstätte Forstbachweg sollen zehn unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in den ersten Stock des Hauses einziehen.

Das sorgt bei Forstfelder Eltern für Verunsicherung, zumal die Stadt auch in der direkt benachbarten und seit Anfang 2014 als Flüchtlingsheim genutzten ehemaligen Heinrich-Steul-Schule rund 70 Asylbewerber untergebracht hat. „Ich mache mir große Sorgen um meine Kinder“, sagt Daniel Hoffmann. Drei Kinder der Familie besuchen die Kita Forstbachweg.

Die Eltern wurden bisher nicht offiziell über die Pläne informiert. Man habe von den Erzieherinnen erfahren, was geplant sei, sagt Hoffmann. Er findet die Hilfe gerade für junge Flüchtlinge wichtig, „wir lehnen das nicht ab“. Der Familienvater zweifelt aber zusammen mit anderen Eltern an, ob die Kita eine angemessene Bleibe für die Jugendlichen sei. Diese Frage würde sich auch bei deutschen Jugendlichen stellen. „Kinder und Jugendliche, das passt einfach nicht“, meint Hoffmann.

Quelle: hna.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.