Festnahme: Terrorverdacht gegen Berliner Imam

BERLIN. Beamte des Landeskriminalamtes haben am Mittwoch in Berlin einen Imam festgenommen, der Kontakte zum Islamischen Staat (IS) gehabt haben soll. Dem aus der russischen Republik Dagestan stammenden Gadzhimurad K. wird Waffenschmuggel und Werbung für die Terrorgruppe vorgeworfen.

Konkret soll der 30jährige hochwertige Waffenteile wie Zielfernrohre sowie Nachtsichtgeräte beschafft und nach Syrien gebracht haben, teilte die Berliner Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Nach Angaben der Polizei hatte er in der Vergangenheit in der „Fussilet.33“-Moschee im Bezirk Mitte gepredigt.

Weiterlesen: jungefreiheit.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.