Asyl-Ansturm: Köln bringt 3.863 “geduldete” Asylbewerber trotz Ausreiseverpflichtung unter

Köln. Bis Ende 2015 fehlen der Stadt Köln rund 2.000 Plätze zur Flüchtlingsunterbringung. Das erklärte Stadtsprecherin Inge Schürmann auf eine Journalistenanfrage. Gegenwärtig leben in der Domstadt mehr als 8.000 sogenannte “Flüchtlinge”. 5.401 Asylanträge werden derzeit bearbeitet, nur 744 Asylbewerber wurden im laufenden Jahr 2015 bisher anerkannt.

Allerdings bringt Köln auch 3.863 “geduldete” Personen unter. “Das sind Menschen, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die eine gültige Ausreiseverpflichtung haben”, sagt die Stadtsprecherin. Heißt im Klartext: eigentlich müßte dieser Personenkreis abgeschoben werden. Doch die Praxis sieht anders aus “Das geschieht zum Beispiel nicht, weil die Personen dann plötzlich ihre Papiere nicht mehr finden oder ein ärztliches Attest vorlegen.”

Weiterlesen: zuerst.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.