Migranten enttäuscht: Sie wollen gutes Essen, mehr Geld und auch Zigaretten

Ein RT-Team befragte Migranten in mehreren europäischen Staaten. Es zeigt auch, dass sich einige eher wie enttäuschte Urlauber verhalten und nicht wie Menschen, die gerade mit dem Leben davon gekommen sind.

Das Essen ist nicht gut und zu wenig, die Unterkünfte sind nicht gut genug und es gibt zu wenig Geld. Dies scheint ein europaweites Phänomen zu sein, vielleicht die Folge übertriebener Erwartungen oder falscher politischer Signale.

3/4 sind Männer und nur 2 von 100 sind Syrer

Sputniknews meldete mit Bezug auf die finnische Nachrichtenagentur YLE einige Zahlen, die der Chef der Einwanderungsbehörde in Finnland, Esko Repo angegeben hatte. Demnach seien von den 19.632 Migranten in diesem Jahr in Finnland mehr als 15.000 Männe. Der Rest sind Frauen und Kinder. Unter all diesen Migranten waren nur 409 Flüchtlinge aus Syrien. Die allermeisten, nämlich 14.000 kamen aus dem Irak. (sm)

Quelle: epochtimes.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.