Day: 10. Oktober 2015

Staatliche Umerziehung der Kinder

Viele Menschen in der DDR erlebten die Beeinflussung und Umerziehung der Kinder und Jugendlichen durch den Staat. Durch den Systemwechsel hin zur BRD wurde es aber keinesfalls besser. Die Umerziehung unserer Kinder findet heutzutage lediglich in einer anderen Form statt. Zu diesem Thema begrüße ich Sie recht herzlich. Die Eltern eines schulpflichtigen Kindes haben laut Entscheid des Berliner Oberverwaltungsgerichtes keinen Anspruch auf Befreiung ihres Kindes vom Sexualkundeunterricht. „Auch das Kultusministerium in Düsseldorf lehnte einen entsprechenden Antrag mit folgender Begründung ab: „Die Erziehungspflicht der Eltern kann nicht ein für allemal so bestehen bleiben, wie sie bei der Annahme des Grundgesetzes bestanden haben mag. Nach heutigen Erkenntnissen hat die staatliche Gemeinschaft ein eigenes berechtigtes Interesse daran, auf die psychische Entwicklung der jungen Menschen Einfluss zu nehmen.“ Dass es hierbei um mehr als nur um sexuelle Aufklärung im Unterricht geht, wird durch folgendes Zitat von Prof. Dr. Hans-Jochen Gamm deutlich.

„Wir brauchen die sexuelle Stimulierung der Schüler, um … den Autoritätsgehorsam, einschließlich der Kinderliebe zu den Eltern, gründlich zu beseitigen.“

Diese Aussage stammt übrigens aus dem Handbuch für Lehrer: „Anleitung zur Handhabung der Rahmenrichtlinien für Sexualkunde in Hessen.“ Das Grundgesetz von 1949 hatte den Eltern die alleinige Erziehungspflicht zuerkannt, um vor einer staatlichen Umerziehung zu schützen. Gegen die Absicht, die Kinderliebe zu den Eltern zu beseitigen, muss Anzeige erstattet werden – doch wer tut es? Das folgende Zitat von dem deutschen Autor und Dichter Manfred Hausin, beschreibt die Unfassbarkeit angesichts dieser Entwicklungen:

„Seitdem ich mit offenen Augen und Ohren durch dieses Land gehe, kriege ich den Mund nicht mehr zu.“

Gehen auch Sie mit geöffneten Augen und Ohren durch unser Land und benutzen Sie Ihren Mund um all diese Gegenstimmen weiterzugeben. Vielen Dank!

http://www.kla.tv/6888

Brüssel und Berlin erwägen Flüchtlings-Soli

euy2qsxz8hy6

Brüssel und Berlin erwägen offenbar einen „Flüchtlings-Soli“: In der Bundesregierung und der Europäischen Kommission wachse die Bereitschaft, den EU-Haushalt über eine zusätzliche Abgabe deutlich aufzustocken, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Wochenend-Ausgabe).

Damit sollen ausreichend Finanzmittel beschafft werden, um Maßnahmen zu bezahlen, mit denen der Flüchtlingszuzug gestoppt werden kann. Konkret führen die EU-Spitzen und die Bundesregierung informelle Gespräche zur Einführung einer Art europäischen „Flüchtlings-Soli“.

Dieser könnte über einen Aufschlag auf die Mineralölsteuer oder die Mehrwertsteuer erhoben und in den EU-Haushalt überwiesen werden. Das Geld soll dafür verwendet werden, die EU-Staaten mit Außengrenzen bei der Grenzsicherung zu unterstützen.

Ein anderer Teil soll in sichere Herkunftsländer fließen, um die Aufnahme und Versorgung der Flüchtlinge dort mitzufinanzieren. Ein weiterer Teil soll in die Heimatländer der Flüchtlinge gehen, um dort die Lebensbedingungen zu verbessern. Wie hoch der europäische Soli-Zuschlag ausfallen könnte, hängt von den Kosten ab.

Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/politik/55278-flucht-soli

720 statt 200 Polizisten im Einsatz – Tschechien verschärft Grenzkontrollen zu Österreich

Das Erwachen der Valkyrjar

Tschechien hat am Samstag die Kontrollen an der Grenze zu Österreich verschärft und schliesst eine vorübergehende Sperre nicht mehr aus. Seit dem Morgen seien 720 statt der bisher 200 Polizisten dafür im Einsatz, erklärte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur CTK. Zusätzlich wurden rund 650 Soldaten in Bereitschaft versetzt, um bei Bedarf die Polizei zu unterstützen.

Kontrolliert würden insgesamt zwanzig Grenzübergänge und die so genannte «grüne Grenze» dazwischen, erklärte die Sprecherin. «Wir wollen sicher sein, dass die Migranten nicht einfach Ausweichwege benutzen, weil sie wissen, wo wir kontrollieren.»

Die tschechischen Behörden schlossen laut CTK auch nicht mehr aus, schon ab Sonntag vorübergehend Grenzübergänge ganz zu schliessen und Zugverbindungen aus Österreich einzustellen.Parallel dazu will die tschechische Regierung ab kommender Woche zunächst bis zu 25 Soldaten nach Ungarn schicken. Innenminister Milan Chovanec hatte zuletzt auch eine Aufstockung der nach Ungarn entsandten Grenzschützer auf bis zu 50 Polizisten und 100 Soldaten erwogen.

Quelle: http://www.nzz.ch/newsticker/720-statt-200-polizisten-im-einsatz-tschechien-verschaerft-grenzkontrollen-zu-oesterreich-1.18627756

Ursprünglichen Post anzeigen 27 weitere Wörter

Finnland: Frustrierte Asylanten kehren zurück in den Irak

Irakische Flüchtlinge stehen in Helsinki tagelang Schlange, um neue Pässe zu beantragen und in ihre Heimat zurückzukehren, berichtet die finnische Zeitung „Helsingin Sanomat“.

fiqzj65fcghytLaut der Zeitung sammelten sich vor der Irakischen Botschaft in der finnischen Hauptstadt diese Woche lange Warteschlangen von Flüchtlingen – die Realität in Finnland habe den Erwartungen der Migranten so wenig entsprochen und für so viel Frust gesorgt, dass sich viele der Neuankömmlinge wieder auf den Heimweg machen wollten.

Viele Flüchtlinge waren gar gezwungen in der Schlange zu übernachten – wenn die Migranten aus Flüchtlingsunterkünften anderer finnischer Städte kamen, hätten ihnen die Asylherbergen der Hauptstadt die Unterkunft verweigert, berichtet „Helsingin Sanomat“.

Migranten enttäuscht: Sie wollen gutes Essen, mehr Geld und auch Zigaretten

Ein RT-Team befragte Migranten in mehreren europäischen Staaten. Es zeigt auch, dass sich einige eher wie enttäuschte Urlauber verhalten und nicht wie Menschen, die gerade mit dem Leben davon gekommen sind.

Das Essen ist nicht gut und zu wenig, die Unterkünfte sind nicht gut genug und es gibt zu wenig Geld. Dies scheint ein europaweites Phänomen zu sein, vielleicht die Folge übertriebener Erwartungen oder falscher politischer Signale.

3/4 sind Männer und nur 2 von 100 sind Syrer

Sputniknews meldete mit Bezug auf die finnische Nachrichtenagentur YLE einige Zahlen, die der Chef der Einwanderungsbehörde in Finnland, Esko Repo angegeben hatte. Demnach seien von den 19.632 Migranten in diesem Jahr in Finnland mehr als 15.000 Männe. Der Rest sind Frauen und Kinder. Unter all diesen Migranten waren nur 409 Flüchtlinge aus Syrien. Die allermeisten, nämlich 14.000 kamen aus dem Irak. (sm)

Quelle: epochtimes.de

Flüchtlinge, dreist, frech und unverschämt, auf dem Sozialamt Zwickau Schwein Arschloch an Beamten

So dreißt, frech und unverschämt sind Deutsche nicht! Die können kein Wort Deutsch, aber als Arschloch und Schwein beschimpfen sie den Sozialarbeiter von dem sie ihr Taschengeld holen. Unglaublich ! Die Asylanten (90 % Wirtschaftsflüchtlinge) bespucken und beleidigen ihre Gastgeber und bedrohen sie auch noch! Danke Angela Merkel ! Dass die Anzahl der Vergewaltigungen um das zigfache gestiegen ist, darf von den Behörden nicht mehr verlautbart werden. Von Meeserstecherein und Gewaltaktionen spricht man nicht.Christen werden von den Moslems bedroht. Koran statt Bibel ?

Zweiter Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof

Terraherz

Augen auf „Neues“ (196) – Zweiter Offener Brief an Bundeskanzlerin Merkel von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof

„Gerd Schultze-Rhonhof (geb. 26. Mai 1939 in Weimar), Generalmajor a. D. und zuletzt Territorialer Befehlshaber für Niedersachsen und Bremen, verließ 1996 aus Protest gegen das »Soldaten sind Mörder-Urteil« des Bundesverfassungsgerichts die Bundeswehr und ist seitdem als Publizist tätig.“

Sein Buch „1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte“, ist eine grundlegende Abhandlung über die Ursachen des Zweiten Weltkrieges.

Fehlerfreie Rhetorik ,(Vor)lese und Rechtschreibfehler natürlich ohne Gewähr

Ursprünglichen Post anzeigen 65 weitere Wörter

FLÜCHTLINGE WOLLEN NICHT IN TURNHALLE EINZIEHEN!

Gegen den Strom

(Wenn die „Flüchtlinge“, die durch mehrere sichere Herkunftsländer den Weg bisher hierher gefunden haben, meinen, hier nicht sicher zu sein, was wollen sie dann hier. Das ist doch ein Widerspruch in sich! Die Frage ist doch, wie sicher wir Deutsche im eigenen Land sind.!!!)

Von Bernd Rippert 

Chemnitz – Verrückte Situation in Markersdorf: Die Stadt wollte am Nachmittag 60 Asylbewerber in die Turnhalle an der Dittersdorfer Straße bringen. 100 Demonstranten wollten das verhindern – doch sie kamen umsonst. Die Flüchtlinge weigerten sich, in die Halle einzuziehen.

Polizei, Demonstranten und Mitarbeiter standen ratlos auf der Straße. Die Flüchtlinge hatten Angst, in Markersdorf zu bleiben, Angst vor Übergriffen. Nicht nur das. Die Syrerin Mai (20) sagte es klar: „Das ist nicht komfortabel genug, das ist nur eine Turnhalle!“

Die Asylbewerber, vor allem Familien mit Kindern, kamen aus der Erstaufnahme im Adalbert-Stifter-Weg, sollten jetzt in städtische Unterkünfte weiterverteilt werden. Doch die Wohnungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 385 weitere Wörter

ASYLKRISE: SEEHOFER DROHT MERKEL MIT VERFASSUNGSKLAGE

Gegen den Strom

(Admin: Verfassung??? Bund?? Wen will Seehofer verklagen? Die Firma BRiD? Hier herrschen keine Gesetze, sondern die Willkür derjenigen, die die Macht haben: der Eliten!)

CSU-Chef Horst Seehofer droht Angela Merkel.

München – Bayern droht Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingskrise mit einer Verfassungsklage gegen den Bund.

Wenn die Bundesregierung nicht selbst die Initiative ergreift, um die Rekordzahl der Flüchtlinge zu begrenzen, will die Staatsregierung das vor dem Bundesverfassungsgericht durchsetzen. Das kündigte die Staatskanzlei in München am Freitag nach einer Sondersitzung des Kabinetts an.

Die CSU-Regierung von Ministerpräsident Horst Seehofer will sich für diesen Fall auf das Argument berufen, der Bund gefährde durch Untätigkeit in der Flüchtlingskrise die „eigenstaatliche Handlungsfähigkeit der Länder“.

Seehofer und sein Kabinett forderten darüber hinaus als Notmaßnahme die Zurückweisung von Flüchtlingen direkt an der deutschen Grenze. „Falls der Bund hier nicht tätig werden sollte, behält der Freistaat Bayern sich vor, anlassbezogen eigene Maßnahmen zu ergreifen“, sagte…

Ursprünglichen Post anzeigen 100 weitere Wörter

Ex-Stoiber-Berater: Merkel droht wegen Flüchtlingen das Aus als Kanzlerin

768px-Angela_Merkel_11

München – Ex-Stoiber-Berater Michael Spreng prognostiziert: Wegen der Flüchtlingskrise könnte Angela Merkel ihr Amt als Kanzlerin verlieren. Und das schon sehr bald.

Kommt schon Anfang 2016 das Aus für Angela Merkel als Kanzlerin? Einer der mit ihr eng zusammenarbeitete, hält dies für ein durchaus realistisches Szenario. Michael Spreng, ehemaliger Chefredakteur der „Bild am Sonntag“ und des „Kölner Express“, sollte 2002 Edmund Stoiber (CSU) als Kandidaten der Union zum Kanzler machen. Spreng, der in der damaligen Kampagne mit CDU-Chefin Merkel zum Führungsgremium innerhalb der Union gehörte, meint, dass der Kanzlerin wegen der Flüchtlingskrise so langsam die Felle davon schwimmen.

„Weil immer mehr Politiker in der CDU, vor allem aber in der CSU, glauben, dass sie in der Flüchtlingskrise ihre Funktion als Machtgarantin verlieren wird, verliert sie auch immer mehr Rückhalt in beiden Parteien“, schreibt er in seinem Blog „Sprengsatz“. Weil Merkel als Wahlkampf-Motor nicht mehr funktioniere, „ist die bei vielen Männern der Unionsparteien ungeliebte Kanzlerin in der Gefahr, ihr Amt vorzeitig zu verlieren – entweder, weil ein Aufstand sie zum Machtverzicht zwingt, oder, weil sie aus Selbstachtung irgendwann das illoyale Spiel nicht mehr mitmachen will und kann.“

Quelle: merkur