Ökonom: Deutsche sollen wegen Asylkosten länger arbeiten

BERLIN. Die Deutschen sollen nach Ansicht des scheidenden Präsidenten des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, länger arbeiten, um die Ausgaben für Asylbewerber zu finanzieren. „Wir sollten lieber das Rentenalter heraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren. Die Alten werden im übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen“, sagte er der Zeit.

Sinn sprach sich für eine neue „Agenda 2010“ aus. So müßten der Mindestlohn für Asylbewerber ausgesetzt und mehr Jobs für Geringqualifizierte geschaffen werden, forderte der Wirtschaftswissenschaftler. „Wenn die Zuwandernden keine Stellen kriegen, werden sie nicht integriert, und dann werden wir erhebliche Spannungen in der Gesellschaft bekommen. Dann kippt die Stimmung erst recht.“

Quelle: jungefreiheit.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.