Day: 7. Oktober 2015

Umfrage: 72% der Deutschen für Flüchtlings-Aufnahmestopp, 81% für Grenzkontrollen

Mehr als vier Fünftel der Bürger Deutschlands würden wieder Grenzkontrollen einführen, wobei 59 Prozent die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, syrische Flüchtlinge aus Ungarn ohne Registrierung nach Deutschland einreisen zu lassen, für falsch halten, heißt es in einer Umfrage der „Initiative Markt- und Sozialforschung“.

Laut dieser neuen Umfrage sind 81 Prozent der Deutschen für die Wiedereinführung von Grenzkontrollen und rund 90 Prozent für die Begrenzung der Zahl der pro Jahr in Deutschland aufgenommenen Flüchtlinge. Einen  Aufnahmestopp für Flüchtlinge befürworten 72 Prozent, wobei jeder Dritte dies sehr deutlich fordert.

Quelle: netzplanet.net

Hitler-Bild mit Schlagzeile: „Flüchtlingskrise wird Chefsache“

Der Tagesspiegel-Redaktion ist ein Hoppala passiert: Auf dem Titelblatt ist der Schauspieler Oliver Masucci als Adolf Hitler verkleidet abgebildet und darunter steht: „Flüchtlingskrise wird Chefsache“.

hi2qe4zxd2

Was aussieht wie eine Satire aus dem Postillon, ist die Titelseite der heutigen Ausgabe der Zeitung Tagesspiegel.

 „Wir bitten, die geschmacklose Verbindung von Bild und Text zu entschuldigen“, schreibt die Chefredaktion der Zeitung, nach dem Layout-Missgeschickt der Mittwochausgabe.

Auf der Frontseite zu sehen: Ein Bild des Schauspielers Oliver Masucci als Adolf Hitler verkleidet, darunter die Schlagzeile: „Flüchtlingskrise wird Chefsache“.

Es handelt sich dabei um ein unglückliches Missgeschick im Layout. Eigentlich gehört die Überschrift: „Flüchtlingskrise wird Chefsache“ zu dem Text, über die Entscheidung der Kanzlerin, die Koordinierung der Flüchtlingspolitik vom Innenministerium direkt ins Kanzleramt zu holen.

Quelle: epochtimes.de

 

Flüchtlinge: Kinder als Schutzschild und dann Mediengerecht präsentiert

Terraherz

Flüchtlinge die ihre Kinder als Schutzschilder missbrauchen und dann den Medien vorführen für Fotoshooting.
Falsche Eindrücke Weltweit verkauft.
Quelle: http://x2t.com/404276

uncutnews.ch

Ursprünglichen Post anzeigen

Thüringer Landkreis verweigert Aufnahme von Asylbewerbern

BAD SALZUNGEN. Der thüringische Wartburgkreis hat angekündigt, keine Asylbewerber mehr aufzunehmen. Die „Möglichkeiten zur Unterbringung von Flüchtlingen“ seien „endgültig erschöpft“, kündigte Landrat Reinhard Krebs (CDU) am Dienstag in einem Schreiben an den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linkspartei) an.

Um im September alle dem Kreis zugewiesenen Asylsuchenden unterbringen zu können, hätte bereits die erste Schulsporthalle geschlossen werden müssen, beklagte sich der CDU-Politiker. „Dies hat in der Bevölkerung für größten Unmut und größtes Unverständnis gesorgt.“

Andere Unterkünfte stünden derzeit nicht zur Verfügung, weshalb nur die Option bliebe, wöchentliche weitere Sporthallen auf unabsehbare Zeit zu schließen. Dazu sei er aber nicht bereit, unterstrich der Landrat. Er weigere sich auch, Schul- und Vereinssporthallen „auf Monate lahmzulegen“. Gerade in der ländlichen Region sei Sport mangels weiterer Infrastruktur ein wichtiger Kern des dörflichen Gemeinschaftslebens.

Quelle: jungefreiheit.de

Ökonom: Deutsche sollen wegen Asylkosten länger arbeiten

BERLIN. Die Deutschen sollen nach Ansicht des scheidenden Präsidenten des Münchner Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, länger arbeiten, um die Ausgaben für Asylbewerber zu finanzieren. „Wir sollten lieber das Rentenalter heraufsetzen, um die Flüchtlinge zu ernähren. Die Alten werden im übrigen gebraucht, um die Flüchtlinge anzulernen“, sagte er der Zeit.

Sinn sprach sich für eine neue „Agenda 2010“ aus. So müßten der Mindestlohn für Asylbewerber ausgesetzt und mehr Jobs für Geringqualifizierte geschaffen werden, forderte der Wirtschaftswissenschaftler. „Wenn die Zuwandernden keine Stellen kriegen, werden sie nicht integriert, und dann werden wir erhebliche Spannungen in der Gesellschaft bekommen. Dann kippt die Stimmung erst recht.“

Quelle: jungefreiheit.de

Endzeitstimmung? Merkel in wenigen Monaten bereits Geschichte?

768px-Angela_Merkel_11

Fotograf: Armin Kübelbeck, CC-BY-SA, Wikimedia Commons

Angela Merkel sagt „Wir schaffen das“, gemeint ist natürlich Ihr schafft das, denn wo kämen wir denn hin, wenn die Kanzlerin mal selbst was tun würde. Anstatt das Problem endlich beherzt anzupacken, verschwindet sie wieder mal im Flieger nach „Weitfortistan“ und lässt sich fröhlich vom dortigen Gastgeber bewirten, während andere den Dreck zuhause wegräumen dürfen, den sie in ihrer gewohnten Schussligkeit hinterlassen hat.

Frau Merkel agiert inzwischen wie der Sonnenkönig Ludwig IV. Die Arroganz der Macht, gepaart mit Visionslosigkeit, fehlender Empathie, Konzeptlosigkeit und Kleingeist manifestiert sich in ihrer Person überdeutlich. Diese Frau hat außer Worthülsen und Seifenblasen wenig zu bieten und sollte das Amt schnellstmöglich abgeben, und das ist alternativlos.

Merkel hat eine absolute Katastrophe ausgelöst, vermutlich wollte sie sich damit den Friedensnobelpreis verdienen – auf dem Rücken der Deutschen. Eine Ansprache an die Nation reicht nicht, die Lage ist zu verfahren, eine Rede zur Nation würde wie Heuchelei anmuten!

Alexander Kisslers Konter auf Focus Online:

Die Lage in den Kommunen verschärft sich. Die Kanzlerin bleibt in der Flüchtlingskrise Antworten und Perspektiven schuldig. Sie sollte sich mit einer großen Rede an die Nation wenden, statt in Interviews die Floskel von der Alternativlosigkeit zu wiederholen und ihrem Volk einen Tugendbefehl zu erteilen.

War die Kanzlerin eigentlich schon in Plauen, Magdeburg, Langenlonsheim oder Passau? Hat sie schon getan, was bitter nottäte, eine Rede gehalten an die Nation? Nein, hat sie nicht.

Quelle: netzplanet.net

Bundeskriminalamt: Organisierte Kriminalität ist Ausländerdomäne

Berlin. “Die Zahl der Tatverdächtigen mit ausländischer Staatsangehörigkeit steigt.” So faßte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ein Ergebnis des aktuellen Lageberichtes des Bundeskriminalamtes (BKA) zusammen. So sei die Organisierte Kriminalität fest in der Hand ausländischer Täter, wie deren Anteil von zwei Dritteln aller Tatverdächtigen beweise. Die Zahl deutscher Tatverdächtiger im Bereich Organisierte Kriminalität sei weiterhin rückläufig. Die Verdächtigen stammen laut BKA-Bericht vor allem aus Litauen, der Türkei, Polen und Rumänien.

Eine Rolle spiele auch die aktuelle Asylkrise, räumte der Innenminister gegenüber der “Welt” ein. So bestehe ein direkter Zusammenhang zwischen der Versechsfachung von Asylanträgen von Georgiern und deren Zunahme als Tatverdächtige um 203 Prozent. Die Behörden gehen davon aus, daß Georgier, deren Asylanträge fast alle abgelehnt werden, ihren Aufenthalt in Deutschland für Wohnungseinbrüche nutzen.

Quelle: zuerst.de

„Verbotener Kuss“ löst Großeinsatz in Flüchtlingsheim aus

Gegen den Strom

Epoch Times, Dienstag, 6. Oktober 2015 18:03
Zu einem Großeinsatz kam es in einem Flüchtlingsheim in Friedland (Göttingen), nachdem ein Iraker eine verheiratete Afghanin auf die Wange geküsst hatte. Die Polizei hatte Schwierigkeiten, die aufgebrachte Menge aus 100 Irakern und Afghanen wieder zu beruhigen.
Ein Kuss auf die Wange einer verheirateten Frau im Flüchtlingslager Friedland führte zu einem Großeinsatz der Polizei im Raum Göttingen. 90 Beamte waren vor Ort, um einen größeren Konflikt zwischen den streitenden Parteien, bestehend aus rund 100 afghanischen und irakischen Flüchtlingen, zu verhindern.

Ein 52-jähriger Iraker hatte gegen 18 Uhr in einem Friedländer Supermarkt die 28-jährige, verheiratete Frau aus Afghanistan, mutmaßlich gegen ihren Willen, auf die Wange geküsst. Beide Personen waren in der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen (LAB NI) untergebracht.

Später soll der Iraker von der Afghanin, ihrem Ehemann und einem weiteren Flüchtling aus Afghanistan zur Rede gestellt worden sein. Dabei trat die Afghanin dem Iraker gegen…

Ursprünglichen Post anzeigen 878 weitere Wörter

NWO – Die EU Maske fällt: Erstes Land führt Toleranzgesetz ein

Jetzt, ganz überraschend, ist es soweit. Das erste Land hat dieses unsägliche Toleranzgesetz eingeführt und damit das Ende der Freiheit innerhalb der EU eingeläutet!

Gesetzesvorschlag auf dem Server des EU-Parlaments:
http://www.europarl.europa.eu/meetdoc…

ECTR:
http://ectr.eu/

Dignity Watch
http://europeandignitywatch.org/de/ho…