Day: 1. Oktober 2015

Hunderte gefälschte Papiere für Flüchtlinge in Finnland entdeckt

Rund 500 gefälschte Personalausweise und Pässe haben die finnischen Behörden am Flughafen Helsinki-Vantaa abgefangen. Die mit Briefen und Paketen aus dem Irak und der Türkei abgeschickten Papiere waren für Flüchtlinge bestimmt.

Als Empfänger seien sowohl Aufnahmezentren als auch Privatpersonen angegeben worden, wie der Rundfunksender Yle unter Verweis auf das Zollamt berichtet. Der Mehrheit der Flüchtlinge kommen ohne Papiere in Finnland an.

Das nächste große Schlachtfeld ist Europa

Vor einem Jahr rief der IS sein Kalifat aus. Jetzt bereiten die islamistischen Terroristen eine neue Strategie vor. Systematisch schleusen sie Kämpfer über Flüchtlingsrouten in die EU.

Hier weiterlesen: Das nächste große Schlachtfeld ist Europa

Polizeigewerkschafter: Deutschland kein Rechtsstaat sondern ein politisches Tollhaus

Die Sicherheitslage in Deutschland ist aufgrund der Illegalenflut mehr als nur bedenklich. In den Unterkünften im ganzen Land herrscht das Gesetz des Stärkeren, die gewalttätigen ethnisch-ideologisch bedingten Konflikte wurden 1:1 aus den Herkunftsländern der Eindringlinge nach Deutschland mittransferiert. Die Polizei steht zunehmend vor Herausforderungen, für die sie zum Teil gar nicht ausgebildet und aufgrund des Kaputtsparens auch gar nicht ausgerüstet ist. Es sind nämlich handfeste kriegerische Auseinandersetzungen, die auf deutschem Boden ausgetragen werden. Dazu kommen Drogenkriminalität und sexuell motivierte Straftaten. Rainer Wendt (kl. Foto), Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, bekannt für seine klaren und meist nicht der diktierten political Correctness entsprechenden Worte, nahm in einem N24-Interview Stellung zum Asylchaos in Deutschland.

(Von L.S.Gabriel)

„In unseren Asylunterkünften ist teilweise der Teufel los“, sagt Wendt. Diese Situation sei seit langem vorhersehbar gewesen, die Politik habe aber nicht reagiert. Wendt spricht auch aus, was nur zu gerne unter Decke gehalten wird, u.a. die Vergewaltigung von Kindern, durch die bei uns nun wütenden Barbaren. Auch spricht er an, dass die Aggressoren genau spürten, dass unser Rechtsstaat auf schwachen Beinen steht, und dass daraus folgend kein Respekt davor vorhanden sei, diese Leute ihn einfach nicht als Maßstab für ihr Verhalten akzeptierten.

Quelle: http://www.pi-news.net/

Kriegsgebiet Syrien

Indexexpurgatorius's Blog

Diese Bilder entstanden größtenteils in der syrischen Stadt Latakia im Westen des Landes. Die Aufnahmen sind vom September 2015. Unser syrischer Korrespondent berichtet vom normalen Leben, welches die Syrer weiterhin zu führen versuchen. Die Schule hat wieder begonnen, die Geschäfte haben geöffnet und Ausstellungen und Messen finden statt. Natürlich gibt es auch im Westen des Landes Versuche durch terroristische Anschläge oder Drohungen Druck zu machen, doch die Syrer wehren sich und wollen ihr Land nicht verlassen. Bilder, die man in westlichen Medien nie sieht.

All photographs ©2015 Info-DIREKT staff reporter in Syria

Ursprünglichen Post anzeigen

Merkel will um jeden Preis als Vollenderin des Großen Plans in die Lobby-Geschichte eingehen

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Die Deutschen sind Flüchtlinge im eigenen Land. Merkel lässt sie aus ihren Wohnungen vertreiben, um fremde Schlaraffenlands-Tramper darin unterzubringen

merkel_daemonVölkermord, Seuchen, Kriegszustände, Wirtschaftsvernichtung, Landesverrat, Zivilisationszerstörung, Menschenverachtung und die Aussetzung zentraler Rechte und Gesetze wendet Merkel zur Verwirklichung dieses uralten Plans an!

vaclav_klaus

Die wichtigsten Stationen des Großen Plans sollen hier gerafft aufgezeigt werden, doch die Hintergründe können nur zum Teil erhellt werden, da der entführte Geist des Normalmenschen mit der Grauenhaftigkeit der ganzen Wahrheit total überfordert wäre.

Es tobt die vielleicht letzte Groß-Offensive der „Reptilien“ gegen die Nachkommen der „Astralen“ (Lichtzivilisation). Merkel und ihre Bande setzen uns mit ihrer Massenvernichtungswaffe der Welt-Invasion unter Dauerbeschuss.

In dieser repto-abartigen, total verkommenen und außermenschlichen Ära sind Gesetze, Verfassungen und Rechtsgrundsätze im Einflussbereich der Lobby noch nicht einmal das Papier wert, auf dem sie geschrieben stehen. Eine neue Repto-Welt will Merkel im Auftrag schaffen, um den Preis des Todes der deutschen Nation.

Merkel macht Deutsche zu Flüchtlingen im eigenen Land, sie lässt die Deutschen aus ihren Wohnungen vertreiben, damit fremde Parasiten einziehen können. In Nieheim wird mittlerweile an jeder Ecke die Wut der Deutschen wie folgt zum Ausdruck gebracht: "Vidal und Merkel werden geköpft". Da braut sich was zusammen.Merkel macht Deutsche…

Ursprünglichen Post anzeigen 6.932 weitere Wörter

Junge Polizistin kritisiert aggressive Einwanderer

Gegen den Strom

Junge Polizistin kritisiert aggressive Einwanderer (Bild: APA/dpa/Bodo Marks, Piper Verlag)Irgendwann hat es Tania Kambouri 2013 einfach gereicht: Nach einem Einsatz, bei dem die griechischstämmige deutsche Polizistin von Einwanderern wieder einmal nur wüst beschimpft und beleidigt worden war, setzte sie sich nach Dienstende an den PC und schrieb einen Leserbrief an die Zeitschrift der Polizeigewerkschaft GdP. Und bekam dafür viel Zuspruch von ihren Kollegen. Inzwischen hat sie ein Buch geschrieben, um – wie sie sagt – „den Finger in die Wunde zu legen“, auch wenn ihr bewusst sei, wie explosiv das Thema ist.

Auslöser für den Brandbrief war eine üble Beschimpfung durch einen türkischstämmigen Mann, der die Polizei angerufen hatte, sich allerdings nicht mit Kambouri und ihrer Kollegin, die er als „Bullenschlampen“ titulierte, unterhalten wollte. „Wie sieht die Zukunft in Deutschland aus, wenn straffällige Migranten sich (weiterhin) weigern, die Regeln in ihrem Gast- bzw. Heimatland zu akzeptieren?“, fragte die damals 30-jährige Kambouri, die im Streifendienst arbeitet. „Meine Kollegen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 474 weitere Wörter

Kinder werden oft schon im Alter von 7 Jahren mit erwachsenen Männer zwangsverheiratet.

Es gibt 34 dokumentierte Fälle von importierten Kinderbräuten in den Niederlanden. Das Parlament ist schockiert über diese Entwicklung. Auch in Deutschland und dem Rest der EU steht man diesem Problem gegenüber. In den Mainstream-Medien hört man nichts davon.

Muslimische Migranten beginnen damit, „Kinderbräute“ aus ihren Heimatländern nach Europa zu bringen. Dabei handelt es sich um 13 oder 14 Jahre alte Mädchen, die diesen Männern als Sexsklavinnen dienen.

Quelle: www.epochtimes.de