Day: 29. September 2015

Dänemark: Polizist in Asylheim niedergestochen

Ein Polizist ist heute Nacht in einem Asylheim im dänischen Sandholm bei Birkerød (Nordseeland) mit einem Messer mehrfach niedergestochen worden. Das Center Sandholm ist Aufnahmeort für Asylbewerber und sog. „Flüchtlinge“, die wieder aus Dänemark abgeschoben werden sollen. Die sehr umfassenden Ermittlungen laufen, aber eine Festnahme gibt es bisher nicht. Wie ein Sprecher der Nordsjællands Polizei heute Morgen verlauten ließ, war der Beamte bei dem Angriff allein in dem Asylheim unterwegs. Er schwebt laut Medienberichten nicht mehr in Lebensgefahr.

Quelle: www.pi-news.net

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus!!! Eine Nachricht an ganz Deutschland

86070

Eine Nachricht an ganz Deutschland! Die Zeit ist gekommen…

Warum wir etwas tun müssen, zeigt sich auch an einem kleinen Beispiel einer unserer ehemaligen Polit-Marionetten:

„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleissiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

(Joschka Fischer, Grüne)

Quelle: https://marbec14.wordpress.com/2015/09/29/alle-staatsgewalt-geht-vom-volke-aus-eine-nachricht-an-ganz-deutschland/

Null Toleranz gegenüber gewalttätigen Flüchtlingen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der religionspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung (CDU), hat sich für eine Null-Toleranz-Politik gegenüber gewalttätigen Flüchtlingen ausgesprochen. „Wir nehmen die Berichte über Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und teilweise tätliche Angriffe unter den Angehörigen unterschiedlicher Glaubensgruppen sehr ernst. Auf keinen Fall dürfen mit den Flüchtlingen die religiösen Konflikte aus den Herkunftsländern nach Deutschland importiert werden“, so Jung am Dienstag.

Wer in Deutschland gewalttätig werde und die grundgesetzlich verbrieften Rechte wie die Religionsfreiheit nicht anerkenne, „muss die ganze Härte des Rechtsstaats zu spüren bekommen“, forderte Jung. „Wir werden nicht hinnehmen, dass Menschen, die wegen religiöser Verfolgung bei uns Schutz suchen, von denselben Gruppen und aus denselben Gründen angegriffen werden wie in ihren Heimatländern.“

Quelle: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7989339-union-null-toleranz-gegenueber-gewalttaetigen-fluechtlingen